SSV Bambinis
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/ssvbambinis

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
GII des SSV in Pewsum beschissen worden!!

OV. Samstag mußte die GII nach Pewsum. In dat Krummööörn, wa! Keeper Tammo Poppe war der einzige der ausfiel. Er verweilte auf der Reeperbahn in Hamburg. Achja, Coach Pommesbäcker Gerdes konnte auch nicht. Ausrede: "Öhm, ich muß arbeiten!" Vizecoach Veit (also ich) konnte mit einer starken Truppe anreisen. Der Pewsumer Rasen war nass, rutschig und verdammt schnell. Und damit hatten die SSVer ihre Probleme. Von Anfang an machten die Pewsumer Druck auf den Kasten von David Quast und seine Hintermänner Niklas Rose, Philipp Veit und Leon Siebelds. An den Jungs war kein Vorbeikommen. Aber trotzdem war kein Rauskommen. Selbst Johannes Fischbach war nun hinten zu finden und versuchte sich den Ball selber zu holen und mit Alleingängen in die Pewsumer Hälfte zu brechen. Es ging 0:1 in die Halbzeit. Und bei den Chancen die Pewsum hatte sprach das für die SSVer Abwehr mit samt Superersatztorwart Quast. Nach einer deftigen bambinigerechten Ansprache von Trainer Veit (also ich) sah man auf dem Platz eine andere Bambinimannschaft aus Süderneuland. Jetzt spielte nur noch der SSV. Die ersten Chancen wurden erkämpft und endlich kriegte Sturmtank Julian Ostwold die Pille voll auf den Schlappen und versenkte das Teil. Nach dem 1:1 ging es munter weiter und die Führung lag den SSVern auf dem Fuß. Immer wieder fingen Wilke Remmers, Jannik Veit  und Fischbach den Ball im Mittelfeld ab und lenkten wieder Richtung Pewsumer Tor. Bis ein Pewsumer doch durch kam und Fischbach seine Hände schützend vor seinem Körper hielt und seine Hände angeschossen wurden. Der Pewsumer Schiedsrichter sah da ein Handspiel im Strafraum. eigentlich gibt es bei den Bambinis kein "Hand", es sei denn er wird absichtlich mit der Hand aufgenommen. Veit (also ich) tobte am Spielfeldrand. Der Siebenmeter wurde unhaltbar versenkt und dann spielte wieder nur Pewsum. Ab jetzt hatten die Pewsumer einen Mann mehr auf den Platz. "Der Schiedsrichter". Die Pewsumer durften ab jetzt gerne mal einen Meter über den Spielfeldrand spielen. SSV NICHT! Philipp Veit wurde böse (scheisse der hat richtig geheult und das kennt man von ihm nicht) in die Waden getreten. Der Schiedsrichter gab SCHIRIBALL! Mehr hat sich Veit (also ich) nicht gemerkt und das ist auch gut so sonst würde er (also ich) auch noch anfangen zu fluchen!!!! Am Ende hieß es dann dank der ersten Halbzeit unterm Strich verdient 5:1 für Pewsum.

Der Kader: David Quast, Philipp Veit, Jannik Veit, Wilke Remmers, Johannes Fischbach, Leon Siebelds, Julian Ostwold, Niklas Rose

12.5.10 17:14
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung